FAN-
SHOP

SG BBM mit Hinrunden-Abschluss bei Blomberg-Lippe

Am 13. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen (HBF), und damit dem letzten der ersten Saisonhälfte, tritt die SG BBM Bietigheim am Samstag, 27. Januar, 18 Uhr bei der HSG Blomberg-Lippe an.

Nach der kurzfristigen, witterungsbedingten Absage des Heimspiels gegen die HSG Bad Wildungen Vipers, geht es für die SG BBM beim Auswärtsspiel bei der HSG Blomberg-Lippe nach dreieinhalb Wochen mal wieder in der HBF auf die Platte. Der letzte Bundesliga-Auftritt der Bietigheimerinnen war der 31:21-Auswärtssieg beim VfL Oldenburg am 3. Januar. Durch den Spielausfall der SG-Ladies konnte der Tabellenzweite Thüringer HC mit einem 32:23-Sieg gegen den HSV Solingen-Gräfrath den Rückstand bis auf einen Zähler verkürzen, wobei der Tabellenführer aus Bietigheim noch das Nachholspiel gegen die Vipers (neuer Termin steht noch nicht fest) in der Hinterhand hat. Eine Woche nach der 30:37-Niederlage im Champions League-Gruppenspiel beim französischen Topteam Brest Bretagne kommt es für die SG BBM zum insgesamt 24. Aufeinandertreffen mit Blomberg-Lippe. 15 dieser direkten Duelle konnten die Bietigheimerinnen gewinnen, sieben Partien gingen verloren, einmal trennten sich beide Teams mit einem Unentschieden.

Die HSG Blomberg-Lippe ist seit 2006 fester Bestandteil der HBF und wird seit Sommer 2018 von Steffen Birkner trainiert, der das Team seither stets in die TOP6 geführt hat. Aktuell stehen die Blombergerinnen mit 16:8-Punkten auf Tabellenplatz vier und erleben bisher einen Saisonverlauf in Wellen. Nach zwei deutlichen Erfolgen zum Auftakt, setzte es in den drei folgenden Spielen zwei Niederlagen, ehe Ende Oktober eine Fünf-Spiele-Siegesserie gestartet werden konnte. Unter anderem die Heimspiele gegen die HSG Bensheim/Auerbach und TuS Metzingen wurden gewonnen. Im Jahr 2024 ist der Vorjahresfünfte aber noch punktlos. Nach dem 24:30 gegen den Thüringer HC unterlag das Team aus dem nordrhein-westfälischen Landkreis Lippe am vergangenen Sonntag deutlich mit 16:28 beim bis dato Tabellenschlusslicht Sport-Union Neckarsulm. 

Die Blomberger Mannschaft setzt sich aus einer Mischung zusammen. Erfahrene Spielerinnen, wie Kapitänin Laura Rüffieux, die mit 45 Treffern die teaminterne Torjägerliste anführt, oder die schweizerische Nationalspielerin Lisa Frey auf der Spielermacher-Position und junge Talente, etwa Ida Rasmussen oder Nieke Kühne, die ihren Vertrag am Mittwoch bis 2025 verlängert hat, bilden eine starke Mannschaft. Mit Ann Kynast steht auch eine ehemalige Bietigheimerin im Kader. Die gebürtige Ludwigsburgerin kam im Alter von zwölf Jahren zum TV Metterzimmern und gab im Dezember 2017 mit gerade einem 16 Jahren ihr Erstliga-Debüt für die SG-Ladies. 2019 wurde Kynast an den VfL Waiblingen ausgeliehen. Seit 2020 spielt die Rückraumspielerin bei der HSG, wird den Verein im Sommer aber Richtung Göppingen verlassen. Auf Bietigheimer Seite hat Kapitänin Xenia Smits eine Vergangenheit bei Blomberg-Lippe (2010-2015).

Anwurf ist um 18 Uhr in der Sporthalle an der Ulmenallee in Blomberg.

Geleitet wird das Spiel von den beiden Unparteiischen Leonard Bona und Malte Frank. 

Sportdeutschland.tv und DYN streamen die Partie live auf ihren Portalen.